Spannende Formate für den (Führungs-) Nachwuchs

Fotos: IK-Bau NRW

 

Einblicke ins Simulator Zentrum oder arbeiten im Lernloft: Die IK-Bau NRW bietet spannende Formate für den (Führungs-) Nachwuchs: Stressbewältigung im Kernkraftwerk-Simulator, Kommunikationstraining im Lohnbüro einer alten Zeche oder das Entwickeln von Marketingstrategien im modernen Lernloft. So außergewöhnlich wie die Veranstaltungsorte – so außergewöhnlich sind auch die Inhalte, die die Ingenieurkammer-Bau NRW in verschiedenen Workshops für junge Ingenieurinnen und Ingenieure anbietet.  

Über 100 Teilnehmer haben diese Angebote seit dem Start der Veranstaltungsreihe im April 2016 bereits genutzt, um neben den typischen Ingenieurthemen insbesondere die sogenannten „weichen Themen“ kennenzulernen und zu trainieren. Schließlich werden diese im hektischen Berufsalltag immer wichtiger. Eine solide Strategie für komplizierte Verhandlungsgespräche sowie der richtige Umgang mit (Alltags-) Stress ist für angehende Führungskräfte nicht weniger wichtig als ingenieurtechnische Souveränität. 

Mit diesen Maßnahmen unterstützt die IK-Bau NRW ihre jungen Mitglieder bei der Entwicklung ihrer Karriere. Noch früher setzt diese Unterstützung bei den Studierenden von „ID. Die Nachwuchsinitiative“ ein. Gemeinsam mit ihnen hat die Kammer bereits im letzten Herbst erste kreative Ansätze für kommunikative Maßnahmen entwickelt, um den Ingenieur in der Öffentlichkeit attraktiv zu positionieren. In einem Workshop im März dieses Jahres wurden diese Ansätze  gemeinsam mit den jungen Ingenieuren konkretisiert und erste Ideen für reale Kampagnen entwickelt. Ziel dieser Workshop-Reihe unter dem Titel „Starkes Image – Starke Positionierung“ ist es, den Studierenden und den Berufseinsteigern die Möglichkeit zu bieten, ihre Zukunft als Ingenieurin und Ingenieur aktiv mitzugestalten und zu erleben, wie das Image ihres Berufes durch ihr persönliches Zutun positiv beeinflusst wird. Dabei stehen die hohe Verantwortung des Berufs und das gesellschaftliche Engagement stets im Fokus der Überlegungen.Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in den vergangenen Monaten wird die Ingenieurkammer-Bau NRW weiterhin innovative Angebote für diese speziellen Zielgruppen anbieten.