11. Workshop ID. Die Nachwuchsinitiative

Fotos: Ik-Bau NRW

Wie sehe ich mich selbst als angehende Bauingenieurin bzw. Bauingenieur? Wie sollte mich die Öffentlichkeit wahrnehmen und was wäre eigentlich der Idealzustand dieser Darstellung? Beim 2-tägigen Herbstworkshop von „ID. Die Nachwuchsinitiative“ im November im Sportcentrum Kamen Kaiserau war in diesem Jahr eines besonders gefragt: Kreativität.

Dazu wurde eine Menge an außergewöhnlichem Input geboten. Die Studierenden erhielten einen Einblick in die Welt der Kunst und Gestaltung. Von kuriosen Klangexperimenten über malende Baukräne bis hin zu explodierenden Stühlen - die Frage nach einem konkreten Nutzen konnte und musste hierbei nicht immer eindeutig geklärt werden. Ziel war es vielmehr, die Teilnehmer zu neuen Denkprozessen zu animieren, um sich selbst und die Außendarstellung des Bauingenieurs besser reflektieren zu können.

Und das ist gelungen. Unter der Leitung von Referent Oliver Salkic, freiberuflicher Kreativer und Dozent an der FH Düsseldorf im Fachbereich Design, kamen die Teilnehmer zu teils überraschenden Erkenntnissen. Diese wurden noch bis in die Abendstunden in angeregten Gesprächen diskutiert. Mit dabei waren Dipl.-Ing. Georg Wiemann, Vorsitzender Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit und Dipl.-Ing. Markus Dunkel, Ausschuss Öffentlichkeitsarbeit.

Die Ingenieurkammer-Bau NRW ermutigt Mitglieder von „ID. Die Nachwuchsinitiative“ mit derartigen Veranstaltungen dazu, ihre Zukunft als Bauingenieurin und Bauingenieur aktiv mitzugestalten. Der nächste Workshop ist für das Frühjahr 2017 geplant. 


 

Flyer mit Programm als Info hier