Stellenbörse

A: Zwei Sachbearbeiter/innen Technische Gebäudeausrüstung (Heizung, Lüftung, Sanitär)

Vom: 13.02.2018 bis 09.03.2018

Ansprechpartner: Uwe Linke, FB Zentrales Gebäudemanagement (Tel. 02151 / 86-4109) und Stefan Ohlig, FB Verwaltungssteuerung und -service (St. Töniser Str. 60, Zimmer 0.08, Tel. 3660-1322, E-Mail: stefan.ohlig@krefeld.de)

Die Stadt Krefeld – rund 235.000 Einwohnerinnen/Einwohner – sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Zentrales Gebäudemanagement zwei

Sachbearbeiter/innen Technische Gebäudeausrüstung (Heizung, Lüftung, Sanitär)

in Vollzeit.

Eine Besetzung der Vollzeitstellen mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich, sofern die Aufgabenerledigung in ausreichendem Umfang sichergestellt ist. Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet.

Das Zentrale Gebäudemanagement setzt als Eigentümer aller städtischen Immobilien alle Neubau-, Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen der Stadt um.

Aktuell werden alternative Betriebsformen, wie z.B. die eines Eigenbetriebes bzw. einer Anstalt öffentlichen Rechts, geprüft.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:
- Wahrnehmung von Bauherrenaufgaben gegenüber externen Architekten, Planern und Firmen
- Prüfung der von externen Planungsbüros erstellten Unterlagen, wie Entwurfs- und Ausführungsplanungen, sowie die Leistungsverzeichnisse und Ausschreibungsunterlagen
- Mitwirkung bei Genehmigungsverfahren mit internen Fachbereichen
- Mitwirkung bei der Angebotsprüfung und Auftragsvergabe sowie Erstellung entsprechender Vorlagen
- Projektsteuerung der Gewerke
- Versorgungstechnik bei mittleren und großen Baumaßnahmen

Sie entsprechen dem Anforderungsprofil, wenn Sie
- ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Versorgungstechnik mit Schwerpunkt Technische Gebäudeausrüstung verfügen.

Darüber hinaus wäre es wünschenswert, wenn Sie
- Berufserfahrung bei der Planung, Ausführung und Projektsteuerung technisch schwieriger Baumaßnahmen mit umfangreichen Abstimmungserfordernissen
- Kenntnisse im Vertrags- und Vergaberecht (VOB, HOAI)
- selbstständiges Arbeiten sowie Verhandlungs- und Organisationsgeschick, Teamfähigkeit, Engagement und Durchsetzungsvermögen bei der Wahrnehmung der Bauherrenaufgaben
- IT-Kenntnisse
mitbringen.
Daneben sind die Fahrerlaubnis der Klasse B und die hiermit verbundene Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des Privatwagens als anerkanntes privateigenes Kraftfahrzeug wünschenswert.

Die Bereitschaft, an Fortbildungsveranstaltungen zur Qualifizierung von Führungskräften teilzunehmen, wird vorausgesetzt.

Informationen über die Stadt Krefeld finden Sie im Internet unter www.krefeld.de.

Die Stadtverwaltung Krefeld ist im Sinne der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern bestrebt, den Anteil von Frauen am Personal in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht und werden bei Erfüllung des Anforderungsprofils entsprechend den gesetzlichen Regelungen vorrangig in das Auswahlverfahren einbezogen. In der Stadtverwaltung Krefeld gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Im Zuge der Interkulturellen Öffnung der Verwaltung freut sich die Stadt Krefeld über Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten.


Bewerbungen an:
Ihre Bewerbung, die möglichst aussagekräftig sein sollte, richten Sie unter Angabe der Kennziffer E – 18/18/60 bis zum 09. März 2018 (Eingang bei der Stadt Krefeld) an die E-Mail-Adresse: bewerbungen@krefeld.de oder schriftlich an den

Oberbürgermeister der Stadt Krefeld
Verwaltungssteuerung und -service
47792 Krefeld

zurück zur Übersicht