Stellenbörse

A: Brandschutzbeauftragte(n) und Sachbearbeiter/in für die Durchführung des Notfallmanagements

Vom: 21.11.2017 bis 13.12.2017

Ansprechpartner: Fachinfos: Thomas Purschke (Tel. 0201 / 183-4488, E-Mail: thomas.purschke@uni-due.de) oder Elke Weinmann (Tel.0201- 183-4499, -4488, E-Mail: elke.weinmann@uni-due.de) und bewerbungsinfos: Gerd Wieneke (Tel. 0201 / 183-2141, E-Mail: gerd.wieneke@uni-d

Wir sind eine der jüngsten Universitäten Deutschlands und denken in Möglichkeiten statt in Grenzen. Mitten in der Ruhrmetropole entwickeln wir an elf Fakultäten Ideen mit Zukunft. Wir sind stark in Forschung und Lehre, leben Vielfalt, fördern Potenziale und engagieren uns für eine Bildungsgerechtigkeit, die diesen Namen verdient.

Die Universität Duisburg-Essen sucht für den Campus Duisburg in der Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz eine/n

Brandschutzbeauftragte(n) und Sachbearbeiter/in für die Durchführung des Notfallmanagements (Entgeltgruppe 11TV-L).

Ihre Aufgabenschwerpunkte:
Das Aufgabengebiet umfasst zum einen die in der DGUV- I 205-003 beschriebenen Aufgaben eines Brandschutzbeauftragten mit Beratungs- und Kontrollpflichten. Zum anderen soll das Notfall- und Krisenmanagement für die Universität Duisburg-Essen weiter ausgebaut und gepflegt werden. Im Rahmen des Notfallmanagements kann es notwendig werden, einen Bereitschaftsdienst für die Nachtstunden und das Wochenende einzurichten – hier muss grundsätzlich die Bereitschaft zur Teilnahme an diesem Bereitschaftsdienst vorhanden sein.

Ihr Profil:
− Sie haben vorzugsweise ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplomingenieur*in (FH) bzw. Bachelor) der Studienrichtung Sicherheitstechnik oder einer anderen ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung mit der Fachkunde als Brandschutzbeauftragte*r oder eine Ausbildung als staatl. geprüfte*r Techniker*in verbunden mit einer langjährigen einschlägigen Berufspraxis in einer vergleichbaren Tätigkeit, durch welche Sie übergreifende bzw. vertiefte Fachkenntnisse in den o.a. Bereichen erworben haben
− Mehrjährige Berufserfahrungen im o. g. Aufgabenbereich werden vorausgesetzt.
− Umfassende Kenntnisse des vorbeugenden Brandschutzes und des Notfallmanagements
− Nachweis der Fachkunde als Fachkraft für Arbeitssicherheit nach § 7 ASiG ist ebenfalls von Vorteil
− Sicherer Umgang mit der MS-Office Standardsoftware
− Kommunikationsfähige Persönlichkeit, die sich durch eine kooperative und zielorientierte Arbeitsweise und sicheres Auftreten auszeichnet und mit einer praxis- und lösungsorientierten Vorgehensweise sowie Verhandlungsgeschick konstruktiv in einem Team arbeitet
- Besetzungszeitpunkt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Vertragsdauer: unbefristet
Arbeitszeit: Vollzeitstelle
− Bewerbungsfrist: 13.12.2017

Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. http://www.unidue.de/diversity).

Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i.S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Weitere infos unter www.uni-due.de

Bewerbungen an:
Bewerbungen senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 673-17 an den Kanzler der Universität Duisburg-Essen, Sachgebiet 4.2, z. H. Herrn Wieneke,45117 Essen.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen auf elektronischem Weg nicht angenommen und Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Schnellhefter oder Bewerbungsmappen sind daher nicht erforderlich. Wenn es nicht zu einer Einstellung kommt, werden die Bewerbungsunterlagen in regelmäßigen Abständen auf datenschutzrechtlich unbedenklichem Wege vernichtet.

Informationen über die Stabsstelle Arbeitssicherheit und Umweltschutz finden Sie unter: http://www.unidue.de/verwaltung/organisation/arbeitssicherheit_umweltschutz.php

Universität Duisburg-Essen
Stabsstelle Arbeitssicherheit & Umweltschutz
Raum T01 S03 B34
Universitätsstr. 2
45141 Essen

zurück zur Übersicht