Stellenbörse

A: Bauingenieur/in

Vom: 27.09.2017 bis 02.11.2017

Fachrichtung: Straßen- und Verkehrswesen

Ansprechpartner: Herr Schröder, Fachfragen (Tel. 02152 / 917-327) und Frau Lemmers, Personalamt (Tel. -206)

Verstärken Sie die Stadt Kempen! Die Stadt Kempen gehört mit ihren ca. 35.000 EinwohnernInnen zum Kreis Viersen. Die attraktive Altstadt, das vielfältige kulturelle Angebot und die überdurchschnittlich gute Infrastruktur machen die Stadt Kempen zu einem sehenswerten, regionalen Anziehungspunkt. Durch die verkehrsgünstige Lage (A40) sind das angrenzende Ruhrgebiet und Großstädte wie Krefeld, Mönchengladbach und Düsseldorf schnell und gut zu erreichen.

Im Tiefbauamt der Stadt Kempen ist zum 01.07.2018 eine unbefristete Stelle mit einem Stundenumfang von 39 Wochenstunden als BauingenieurIn
neu zu besetzen.

Aufgaben:
- Planung, Ausschreibung und örtliche Bauüberwachung bzw. Oberbauleitung von Straßen- und Kanalbaumaßnahmen
- Betreuung von Ingenieurbüros und Sonderfachleuten im Rahmen der Planungen und Bauausführung
- Aufstellen von Sanierungskonzepten im Rahmen von Erneuerung und Unterhaltung von Stadtstraßen
- Zeitplanung und Kostenermittlung für die Haushaltsplanung
- Führen des Straßenkatasters und der Vermögensbewertung Straße
- Stellung und Betreuung von Zuwendungsanträgen, Mittelabruf und Verwendungsnachweise bei Fördermaßnahmen
- Genehmigungen und Überwachung von Baumaßnahmen Dritter (z.B. Telekommunikation, Versorgung, Grundstückszufahrten etc.) im öffentlichen Verkehrsraum
- Mitwirkung bei der Abrechnung von Straßenbaumaßnahmen nach dem Kommunalabgabengesetz
- Betreuung der Brückenprüfungen
- Mitwirkung bei Bürgerbeteiligungen / Bürgerinformationsveranstaltungen im Rahmen von Straßenbaumaßnahmen

Fachliche Anforderungen:
- Erfolgreich abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens (Dipl. -Ing./Bachelor/Master), Vertiefungsrichtung Straßen- und Verkehrswesen wünschenswert
- Erfahrung in den vorgenannten Aufgabenbereichen ist vorteilhaft, aber nicht Bedingung
- Gute Kenntnisse in der VOB, HOAI und der technischen Regelwerke
- Gute EDV-Kenntnisse

Persönliche Voraussetzungen:
- Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise, hohe kommunikative Fähigkeiten, Verantwortungsbewusstsein und sicheres Auftreten
- Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, die Dienstfahrten mit dem eigenen PKW durchzuführen

Unsere Leistungen:
- Eine nach Entgeltgruppe E 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung (TVöD-V) ausgewiesene Stelle
- Alle Vorzüge des öffentlichen Dienstes
- Ein sicherer Arbeitsplatz
- Personalentwicklungsmöglichkeiten durch systematische und individuell zugeschnittene Fort- und Weiterbildungsangebote
- Eine individuelle Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen
- Eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge für tariflich Beschäftigte
- Verschiedene Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Stadt Kempen begrüßt Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder Behinderung. Die Stadt Kempen verfolgt Ziele zur Frauenförderung. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Auswahlentscheidungen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW getroffen. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung, entsprechend den Bestimmungen des SGB IX, besonders berücksichtigt.

Bewerbungen an:

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse etc.) – vorzugsweise auf elektronischem Wege – bis zum 02.11.2017 unter Angabe der Kennziffer C10/0010 an

Bürgermeister der Stadt Kempen
Haupt- und Personalamt
Buttermarkt 1
47906 Kempen.

Elektronische Bewerbungen senden Sie bitte ausschließlich in einer Datei im PDF-Format (max. 10 MB) an bewerbungen@kempen.de.

Bei postalischen Bewerbungen reichen Sie bitte Ihre Unterlagen als Kopien ein (keine Originale) und verzichten auf die Verwendung von Bewerbungsmappen. Die Vorlage der Originalnachweise wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt erwartet. Bewerbungsunterlagen werden grundsätzlich nicht zurückgeschickt. Fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungsunterlagen.

zurück zur Übersicht