Sie befinden sich hier: Startseite > 

Infrastruktur: Was brauchen unsere Städte? Ministerin Ina Scharrenbach zu Gast bei der Ingenieurkammer-Bau NRW

Infrastruktur zum Anfassen....

Kammerpräsident Dr.-Ing. Heinrich Bökamp im Gespräch mit NRW-Ministerin Ina Scharrenbach ...

... und NRW-Ministerin Schulze Föcking

Begeisterte Standbesucher

D.-Ing. Heinrich Bökamp und sein Vorgänger, Ehrenpräsident Peter Dübbert. Fotos: IK-Bau NRW / Mair

Zum Auftakt der Baufachtage West besuchten heute, am 10. Januar, NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach und ihre Ministerkollegin für Landwirtschaft Schulze Föcking den Stand der Ingenieurkammer-Bau NRW in der Messe Essen. Parallel fand am Vormittag die Infrastruktur-Tagung mit über 130 Teilnehmern statt. Die Bandbreite der Themen reichte von kommunaler Infrastrukturfinanzierung und unterirdischer Leitungsinfrastruktur in den Kommunen über BIM bis zu Herausforderungen an den ÖPNV der Zukunft.

Im Rahmen der Tagung „Infrastruktur als Zukunftsaufgabe – was brauchen unsere Städte?“ ging es um Zukunftsthemen rund um die kommunale Infrastruktur. Zu Gast war Hilmar von Lojewski, Beigeordneter des Deutschen Städtetages und des Städtetages Nordrhein-Westfalen für Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen und Verkehr mit dem Thema "Kommunale Infrastrukturfinanzierung" und der Frage, was brauchen die Kreise, Städte und Gemeinden wofür? Holger Klingebiel vom Ingenieurbüro Achten und Jansen GmbH aus Aachen berichtete über Zustand, Instandsetzung, Innovationen und Finanzierung der kommunalen unterirdischen Leitungsinfrastruktur. Um digitales Planen und Bauen ging es bei Dr.-Ing. Andreas Bach von Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH aus Düsseldorf. Volker Wente, NRW-Geschäftsführer des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen, beschrieb die zukünftigen Herausforderungen an den ÖPNV, insbesondere die Stadtbahnen in NRW.

Vom 10. bis zum 12. Januar 2018 finden die Fachmessen „Infratech“, „Acqua Alta“, „Construct It“ und „Industrial Building“ in Essen statt. Die Ingenieurkammer-Bau NRW bietet allen Interessierten ein breites Informationsangebot auf ihrem Messestand in Halle 3, Stand 3E54.

Weitere Infos zum Besuch der Ministerin finden Sie in unserer Pressemitteilung vom 10.01.2018

 

Impressionen von den Baufachtagen 2018 finden Sie hier (Fotos: Samuel Becker)