Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

 
 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

1

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

2

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

4

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

5

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

6

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

7

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

8

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

9

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

10

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

11

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

12
 

Stellenbörse

A: ngenieurinnen / Ingenieure der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung (Objektmanagement), Bauingenieurwesen oder Architektur im Amt für Kinder, Jugend und Familie (Kennziffer: 764/18-51-06)


Ansprechpartner: Herr Käufer (Tel. 0221 / 221-29153) und Frau Felker (Tel. -24376)

Im Amt für Kinder, Jugend und Familie (51) sind in der Abteilung Kindertagesstätten-Bau, 514, ab sofort mehrere unbefristete Stellen in Voll –und Teilzeit als Ingenieurinnen / Ingenieure der Fachrichtungen Technische Gebäudeausrüstung (Objektmanagement), Bauingenieurwesen oder Architektur zu besetzen.

Wesentliche Aufgabe der Abteilung Kindertagesstätten-Bau ist die Schaffung neuer Einrichtungen im gesamten Stadtgebiet. Für 150 extern angemietete, städtisch betriebene Kindertageseinrichtungen wird die Abteilung sukzessive die Mietverwaltung und Bauunterhaltung übernehmen. Für 60 stadteigene Gebäude, die an Träger der freien Jugendhilfe vermietet sind, obliegt der Abteilung Kita-Bau die Eigentümerfunktion.

IHRE AUFGABEN:
- Durchführung, Umsetzung und Überwachung aller im Rahmen der Mieterfunktion an- und auffallenden baulichen Arbeiten unter Inanspruchnahme externer Dienstleistungsunternehmen
- verantwortliche fachliche, terminliche und kostenmäßige Planung und alle damit verbundenen finanztechnischen Abwicklungen
- Erstellen von Leistungsverzeichnissen
- Mängelbeseitigungen, kleinere Umbaumaßnahmen
- Annahme und Bearbeitung von Versicherungsschäden
- Abnahme von Bauleistungen
- Wahrnehmen gesetzlich geregelter Mieter-/Betreiberpflichten
- Einholen bauordnungsrechtlicher Genehmigungen
- Abstimmung und Koordination mit betroffenen städtischen Dienststellen, Nutzern sowie extern Beteiligten
- Beteiligung an Entscheidungsprozessen über die Durchführung von
Instandsetzungsmaßnahmen und größeren Investitionen
- Teamübergreifende Zusammen- und Mitarbeit mit Kollegen und Kolleginnen innerhalb des Teams und innerhalb der Stabsstelle

IHR PROFIL
Sie verfügen über:
Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Ingenieurstudium der Fachrichtung Technische
Gebäudeausrüstung im Bereich Heizung, Lüftung und Sanitär, Bauingenieurwesen oder
Architektur (FH- Diplom oder Bachelor).
Bei Beamtinnen und Beamten wird neben dem geforderten Studienabschluss die
vorhandene Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des Landesbesoldungsgesetzes Nordrhein-Westfalen (ehemals gehobener bautechnischer
Dienst) vorausgesetzt.

Darüber hinaus bringen Sie mit:
- Fachliche Kompetenz ( Arbeitsqualität, Effizienz und Ergebnisorientierung )
- Organisations- und Verhandlungsgeschick
- Kenntnisse im Baurecht und Vergaberecht
- Gutes Erkennen von Handlungsbedarf
- Hohes Maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft
- verantwortungsbewusste, flexible, aufgeschlossene und teamfähige Persönlichkeit
- Sichere Anwendung von Microsoft Office, Word und Excel, Session
- Entscheidungswille und Entscheidungsfähigkeit
- Zuverlässigkeit
- Bereitschaft, sich auch mit verwaltungsrechtlichen Sachverhalten zu befassen
- außendiensttauglich
- Verhandlungssichere Deutschkenntnisse

Wünschenswert wäre außerdem:
- Grundlegende Kenntnisse von Verwaltungsabläufen
- Kenntnisse im Bereich der Versorgungstechnik und Gebäudeausstattung

WIR BIETEN IHNEN:
Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 10 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) beziehungsweise bei Beamtinnen und Beamten nach Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen). Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der tariflichen Regelungen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden für Beschäftigte beziehungsweise 41 Stunden für Beamtinnen und Beamte. Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben. Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden. Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bewerbungen an:
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 764/18-51-06 mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins.
Bitte fügen Sie Ihrem Bewerbungsschreiben einen aktuellen Lebenslauf sowie weitere aussagekräftige
Dokumente, zum Beispiel relevante (Arbeits-) Zeugnisse sowie gegebenenfalls Bescheinigungen über Zusatzqualifikationen bei.

Bewerbungen senden Sie bitte bis spätestens 16.11.2018 an:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Amt für Kinder, Jugend und Familie
510/4 Personalstelle
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

oder bevorzugt per E-Mail an:

bewerbungen-jugendamt@stadt-koeln.de

Sofern Sie eine Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Bei Übermittlung per E-Mail übersenden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in möglichst geringer Dateigröße als eine zusammengefasste Datei im PDF-Format.

zurück zur Übersicht

SERVICE

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Praktikumsbörse
der IK-Bau NRW

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm 2018
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West e.V.
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de