Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

 
 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

1

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

2

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

5

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

6

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

7

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

8

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

9

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

10

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

11

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

12
 

Stellenbörse

A: Amtsleitung Bautechnik (m/w/d)


Ansprechpartner: Roland Matuszewski, Nadine Allard und Sarah Jankowski (Tel. 0228 / 265004)

Die Stadt Laupheim sucht einen Profi im Gebäudemanagement!
Die große Kreisstadt Laupheim ist mit ihren ca. 22.300 Einwohner/innen ein prosperierendes Mittelzentrum im Landkreis Biberach. Überregionale Kultur-, Sozial- und Bildungseinrichtungen ergänzen die attraktive Lage unserer Stadt in idealer Weise. Als modernes Dienstleistungsunternehmen beschäftigt die Stadt über 500 Mitarbeiter/innen. Heute an morgen zu denken, heißt Zukunft gestalten. Genau das tun wir, um weiterhin erfolgreich arbeiten zu können.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine fachlich versierte sowie engagierte Persönlichkeit, die als

Amtsleitung Bautechnik (m/w/d)

unser Amt für Gebäudewirtschaft mit den Bereichen Gebäudewirtschaft/Hochbau, den städtischen Liegenschaften und dem Facility Management leitet. Des Weiteren gehört der Bereich Energie inklusive des European Energy Awards zum Aufgabengebiet. Die genaue Abgrenzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.
Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD-VKA. Die Stelle wird in Kürze neu bewertet.

IHRE KERNAUFGABEN
- Vorausschauende Koordination der Hochbaumaßnahmen, des Facility Managements und der Verwaltung und Vermietung bebauter städtischer Liegenschaften sowie Mitwirkung bei der Investitionsplanung
- Zielgerichtete Leitung und Weiterentwicklung des Sachgebiets Hochbau unter Berücksichtigung des finanziellen Rahmens
- Übernahme der Technischen Betriebsleitung der Stadtwerke Laupheim
- Wertschätzende und kooperative Führung der sechs motivierten und hochqualifizierten Mitarbeiter/innen
- Strategische Weiterentwicklung des European Energy Awards
- Vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit den kommunalen Gremien

UNSERE ANFORDERUNGEN
- Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Ingenieurwissenschaften mit der Fachrichtung Hochbau oder vergleichbare Qualifikationen
- Mehrjährige einschlägige Berufs- und Führungserfahrung, vorzugsweise im kommunalen oder öffentlichen Umfeld
- Sehr gute praktische Kenntnisse in der Bauabwicklung, im Baukostenmanagement und -controlling
- Fundierte Kenntnisse in der Anwendung von rechtlichen und technischen Vorschriften (z.B. VOB, HOAI)
- Engagierte sowie kommunikationsstarke Persönlichkeit mit Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

Mit Ihrem souveränen Auftreten sind Sie es gewohnt, Ihren Verantwortungsbereich nach innen und außen zu repräsentieren. Sie sind in der Lage, mit unterschiedlichen Zielgruppen auf Augenhöhe zu kommunizieren. Durch Ihre umsetzungs- und lösungsorientierte Arbeitsweise tragen Sie maßgeblich zur Erreichung stadtentwicklungspolitischer Zielsetzungen bei. Sie sind unser/e ideale/r Kandidat/in, wenn Sie zudem über Kenntnisse im kommunalen Zuschusswesen verfügen.
Wir bieten Ihnen im Gegenzug eine verantwortungsvolle Aufgabe, viel Gestaltungsspielraum und ein von Nachhaltigkeit geprägtes Umfeld.
Die Stadt Laupheim setzt sich für Chancengleichheit ein.

Weitere Informationen und Stellenangebote finden Sie unter www.zfm-bonn.de

Bewerbungen an:
Interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei der von uns beauftragten Beratungsgesellschaft zfm.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen lassen Sie uns bitte bis zum 15.11.2018 über das zfm-Karriereportal unter www.zfm-bonn.de zukommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

zurück zur Übersicht

SERVICE

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Praktikumsbörse
der IK-Bau NRW

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm 2018
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West e.V.
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de