Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

 
 

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

1

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

2

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

5

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

6

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

7

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

8

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

9

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

10

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

11

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

12
 

Stellenbörse

Ingenieurbüro für Geotechnik und Umweltplanung sucht Übernehmer


Ansprechpartner: Sabrina Apel (Tel. 07152 / 9261880 oder per E-Mail: s.apel@preissing.de)

Das von uns betreute, inhabergeführte Ingenieurbüro mit Sitz im Zentrum von Nordrhein-Westfalen, wurde vor ca. 25 Jahren gegründet und als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) geführt. Von der Gründung bis heute hat sich das Unternehmen stets innovativ an den Markt angepasst und weiterentwickelt und dabei die interdisziplinären Kompetenzen forciert.

Das Büro mit seinem gut eingespielten Team von 20 hoch qualifizierten Mitarbeitern (inkl. Inhaber) versteht sich als objektivierter, kompetenter Partner für die Realisierung von Projekten in den verschiedenen Fachbereichen.
Die positive Außenwirkung des Unternehmens in der Öffentlichkeit basiert auf dem Engagement der Inhaber und Mitarbeiter und einer langjährigen Unternehmenstradition. Das Büro wird durch seine hohe Fachkompetenz und Ansehen am Markt als neutrale Instanz zwischen den Vertragsparteien wahrgenommen. Es übernimmt auch hoheitliche Aufgaben als staatlich anerkannter Sachverständiger für Erd- und Grundbau und im Altlastenbereich infolge einer öffentlichen Bestellung.
Durch eine hohe Weiterempfehlungsrate und die Kundenzufriedenheit erweitert sich der Kundenstamm des Büros automatisch, ohne eine aktive Akquise. Das Büro hat dadurch eine Auslastung von über 90 %. Aufgrund der Auftraggeberstruktur (Industrieunternehmen, private Investoren, öffentliche Verbände, Gesellschaften, Städte und Kommunen), werden kleine bis große Bauvorhaben bearbeitet.

Zu den Stärken des Büros zählen:
• professionelles, interdisziplinäres arbeitendes Team aus den Fachbereichen: Bauingenieurwesen, Geologie/Hydrologie, Geographie, Bodenkunde
• Projektleiter fungieren als hauptverantwortliche Ansprechpartner, so dass den Inhabern maximale Freiräume zur strategischen Büroentwicklung und Kontaktpflege möglich ist
• Büro ist nicht nur objektiver Partner der Auftraggeber, sondern schafft es auch, bei der Projektabwicklung durch lösungsorientierte Wege die Besonderheiten der unterschiedlichsten Bauvorhaben zu berücksichtigen.
• hoher Bekanntheitsgrad in der Region
• Hohe Weiterempfehlungsrate, dadurch gute Grundauslastung des Büros von über 90 %
Das Büro soll im Zuge der Nachfolgeregelung innerhalb der nächsten 1 bis 3 Jahre veräußert werden. Gesucht wird ein Unternehmen mit dem Ziel der Standorterweiterung oder Erweiterung des eigenen Leistungsspektrums. Das Ziel der Inhaber ist es, ab dem Zeitpunkt der Unternehmensübergabe weiterhin im Unternehmen eingebunden zu sein.



Bewerbungen an:







zurück zur Übersicht

SERVICE

Hier finden Sie uns
twitter rss facebook youtube 
Ingenieurkammer-Bau 
Nordrhein-Westfalen

facebook_like

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Praktikumsbörse
der IK-Bau NRW

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm 2018
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West e.V.
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de