Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

 
 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

1

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

2

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

5

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

6

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

7

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

8

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

9

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

10

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

11

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

12
 

Stellenbörse

A: Dipl. Ingenieurin/Ingenieur Hochbau (FH) als Technische/r Prüfer/in (m,w,i)

Vom: 2018-08-03 bis 2018-08-31

Fachrichtung: Hochbau

Ansprechpartner: Frau Schwerin (Tel. 02156/949-138)

Die Stadt Willich (rd. 53.000 EW), eine lebendige, innovative Stadt am Niederrhein hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Geschäftsbereich Rechnungsprüfung eine Vollzeitstelle

Dipl. Ingenieurin/Ingenieur Hochbau (FH) als Technische/r Prüfer/in (m,w,i)

unbefristet zu besetzen. Job-Sharing ist nach zeitlicher Absprache möglich. Die Vorstellungen zu einem möglichen Arbeitszeitmodell sollten in der Bewerbung bereits dargestellt werden.

Zu den Aufgaben gehören im Wesentlichen:
- Vergabeprüfungen im technischen Bereich aus allen Gewerken mit dem Schwerpunkt Hochbau (einschließlich Planung, Kostenschätzung, Leistungsverzeichnisse und ggfls. Architekten- und Ingenieurleistungen)
- Visaprüfung technischer Aufträge einschl. Konformität von Ausschreibung, Auftrag und Abrechnung
- Prüfung von Architekten- und Ingenieurverträgen sowie Abrechnungen nach HOAI
- Mitwirkung bei der kommunalen Jahresabschlussprüfung
- Durchführung von Prüfaufträgen des Rates, des Rechnungsprüfungsausschusses, des Bürgermeisters und der Leitung des Rechnungsprüfungsamtes
- Prüfung der Verwaltung auf Wirtschaftlichkeit, Rechtmäßigkeit und Zweckmäßigkeit im technischen Bereich
- Vertretung der technischen Prüfung – Schwerpunkt Tiefbau
- Vertretung bei Vergaben von Lieferungen

Erwartet werden insbesondere:
- tiefgehende Kenntnisse in vergaberechtlichen Bestimmungen, insbesondere VOB Teil A und B, GWB, VgV, TVgG, sowie in Bezug auf die HOAI
- betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
- Grundkenntnisse im Haushaltsrecht (NKF) wünschenswert
- sehr gute EDV-Kenntnisse (Word, Excel, Powerpoint, evtl. SAP)
- Teamfähigkeit/Kooperationsbereitschaft
- Konfliktfähigkeit
- Selbständigkeit und eigenverantwortliche Arbeitsweise
- Entscheidungsfreudigkeit (-fähigkeit)
- Weiterbildungsbereitschaft, auch im Hochbau
- Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft, den privaten PKW einzusetzen

Stellenbewertung:
Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 TVöD VKA bzw. A 12 BBesG bewertet. Eine entsprechende Eingruppierung/Besoldung ist nur möglich, wenn im Angestelltenbereich die tarifrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden bzw. im Beamtenbereich die beamtenrechtlichen Bestimmungen dies zulassen.

Zulassungsvoraussetzung:
Abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Fachrichtung Hochbau oder der Nachweis vergleichbarer Kenntnisse.

Informationen über die Stadt Willich sind im Internet abrufbar (www.stadt-willich.de).

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellte Menschen unter Beachtung der Bestimmungen des SGB IX.

Die Bereitschaft in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken, würden wir bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigen.

Es wird empfohlen, in der Bewerbung auch auf außerberuflich erworbene Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten einzugehen, soweit diese für die Stelle von Bedeutung sind.

Bewerbungen an:
Interessentinnen / Interessenten (m,w,i) werden gebeten, ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, etc.) und einer ausführlichen Darlegung, dass die vorgenannten Erwartungen erfüllt werden, bis zum 31.08.2018 in einem verschlossenen und mit dem Stichwort

Bewerbung Technische/r Prüfer/in (m,w,i) Schwerpunkt Hochbau

versehenen Umschlag an den

Bürgermeister der Stadt Willich
GB Zentrale Dienstleistungen
Personalwirtschaft
z. Hd. Herrn Glenschek
Hauptstraße 6
47875 Willich

zu richten.

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

E-Mail-Bewerbungen können auf eigenes Risiko als PDF-Datei übersandt werden. Hinweis zum Datenschutz: Bewerbungsunterlagen, die per einfacher E-Mail als unverschlüsselte PDF-Datei übersandt werden, sind auf dem Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Sofern Sie Ihre Bewerbung dennoch per E-Mail zusenden möchten, verwenden Sie hierfür bitte die Adresse: personal@stadt-willich.de und den Betreff:

-Bewerbung 2017 technische/r Prüfer/in (m,w,i) – Hochbau-.

Nach Möglichkeit sollten alle Dokumente im PDF-Format vorliegen und die Gesamtgröße von 10 Megabyte nicht überschreiten.

zurück zur Übersicht

SERVICE

Hier finden Sie uns
twitter rss facebook youtube 
Ingenieurkammer-Bau 
Nordrhein-Westfalen

facebook_like

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Praktikumsbörse
der IK-Bau NRW

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm 2018
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West e.V.
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de