Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

 
 

Ingenieur: Architekturbüro Thieken GmbH, Dorsten | Fotograf: Christopher Naujoks
Objekt: Krankenhaus der kurzen Wege 

1

Ingenieur: Dipl.-Ing. Michael Löffler, Oberhausen | Fotograf: Dipl.-Ing. Michael Löffler
Objekt: Erlebnisaufzug Burg Altena

2

Ingenieur: Dipl.-Phys. Wolfgang Kahlert, Haltern am See | Fotograf: Thilo Frank, Studio Olafur Eliason, Berlin
Objekt: Your Rainbow Panorama. Ein begehbarer Regenbogen aus Glas (ARoS Arhus Kunstmuseum, Dänemark)

3

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Kempen, Aachen | Fotograf: Kempen Krause Ingenieure
Objekt: Barrierefreiheit innovativ nachweisen! 

4

Ingenieur: Dipl.-Ing. (FH) Florian Roth, Much | Fotograf: Dipl.-Ing. Florian Roth, IB Osterhammel GmbH
Objekt: Sanierung der Entwässerungsanlage der Wiehltalbrücke, RiStWag-Abscheider und Wirbelfallschacht 

5

Ingenieur: Dipl.-Ing. Jens Wixmerten-Nowak, Düsseldorf | Fotograf: Carpus+Partner AG, Jörg Stanzick
Objekt: Neubau Carpus Werkstatt 

6

Ingenieur: Dipl.-Ing. Peter Moik, Düsseldorf | Fotograf: Büro StadtLandBahn
Objekt: Ideenwerkstatt Fortsetzung Betuwe-Linie 

7

Ingenieur: Dipl.-Ing. Siegmar Biedebach, Dortmund | Fotograf: Dipl.-Ing. Christoph Wienkötter
Objekt: Schwellenersatzträgerverfahren beim Neubau einer Eisenbahnüberführung 

8

Ingenieur: Dipl.-Ing. Martin Pöss, Hürth | Fotograf: RWE Power AG, Köln
Objekt: Sauerstoffanreicherung von Sümpfungswässern mittels Ringkolbenventil-Tauchkanalbelüftung

9

Ingenieur: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt, Dorsten | Fotograf: Dipl.-Ing. Ernst A. Kleinschmidt
Objekt: Dreistieliger Holzmast als Antennenträger 

10

Ingenieur: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt, Tecklenburg | Fotograf: Dipl.-Ing. Thomas Eberhardt
Objekt: Geh- und Radwegbrücke über die Vechte 

11

Ingenieur: Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Wilfried B. Krätzig, Bochum | Fotograf: Krätzig & Partner GmbH
Objekt: Solare Aufwindkraftwerke 

12
 
 

Ingenieurkammer-Bau NRW präsentiert die 3. Ausgabe der TAT|SACHE

Tatsache Magazin

Die individuelle Leistung muss stimmen, doch nur wer Hand in Hand mit anderen arbeitet, hat eine Chance, ganz nach oben zu gelangen. Die aktuelle TAT|SACHE lenkt den Blick darauf, dass es ab einem gewissen Level ein kooperierendes Team von höchster Qualität braucht, um Top-Leistungen zu erzielen. Das passende Beispiel dazu kommt aus der Gastronomie: Was macht letztlich den entscheidenden Unterschied vom Kantinen-Essen zur Sterneküche? Das Fazit: Keiner, der ganz an der Spitze stehen will, ist heute alleine dazu in der Lage. Es werden Experten aus-, weiter- und fortgebildet. Fachköche sozusagen, Fachärzte, Fachanwälte oder auch Fachingenieure – und sie sollten kooperieren.

Auch in der dritten Ausgabe des Themenmagazins TAT|SACHE der Ingenieurkammer-Bau NRW möchten wir Ihnen spannende, gesellschaftsrelevante  Inhalte bieten – als e-Paper oder auch in gedruckter Form.  

Mit der TAT|SACHE wollen wir Ihnen mit mehreren Ausgaben im Jahr verschiedene Aspekte zu spannenden (Ingenieur-)Themen bieten.

Magazin lesen

 

Ingenieurkammer-Bau NRW präsentiert die 2. Ausgabe der TAT|SACHE

Tatsache Magazin

Dass wir in einer Leistungsgesellschaft leben, ist nichts Neues. Bereits vor hunderten von Jahren waren Menschen in der Lage, wegweisende Entdeckungen zu machen, die uns heute wesentlich beeinflussen. Doch es gibt auch aktuelle Problemstellungen und Entwicklungen, die die Leistungsträger unserer Gesellschaft vor Herausforderungen stellen. 

Auch in der zweiten Ausgabe des Themenmagazins TAT|SACHE der Ingenieurkammer-Bau NRW möchten wir Ihnen spannende, gesellschaftsrelevante  Inhalte bieten – als e-Paper oder auch in gedruckter Form. 

Mit der TAT|SACHE wollen wir Ihnen mit mehreren Ausgaben im Jahr verschiedene Aspekte zu spannenden (Ingenieur-)Themen bieten.

 

Magazin lesen

 

Ingenieurkammer-Bau NRW präsentiert die 1. Ausgabe der TAT|SACHE

Tatsache

Tat|Sache heißt das brandneue Themenmagazin der Ingenieurkammer-Bau NRW. Die erste Ausgabe nimmt das große gesellschaftliche Thema Barrierefreiheit auf und beleuchtet es aus verschiedenen Blickwinkeln. Es ist das große Thema, mit dem sich die erste Ausgabe der TAT|SACHE vorstellt: Das brandneue Themenmagazin der Ingenieurkammer-Bau NRW setzt genau da an. 

Ein Thema, dass aktuell viele Diskussionen antreibt: Was sind eigentlich Barrieren, müssen sie alle weg, was bedeutet das Thema „Barrierefreiheit“ gesamtgesellschaftlich und städtebaulich, was ist die Rolle der Ingenieurinnen und Ingenieure und welche alternativen Ideen prägen das bauliche Umfeld von Menschen? 

Mit der TAT|SACHE wollen wir Ihnen mit mehreren Ausgaben pro Jahr verschiedene Aspekte zu spannenden (Ingenieur-)Themen bieten - als e-Paper oder in gedruckter Form. Die Premiere fand im Rahmen der DeubauKom statt.

 

Magazin lesen

SERVICE

Hier finden Sie uns
twitter rss facebook youtube 
Ingenieurkammer-Bau 
Nordrhein-Westfalen

facebook_like

> Ingenieursuche
in der Mitgliederdatenbank

> Stellenbörse
der IK-Bau NRW

> Praktikumsbörse
der IK-Bau NRW

> Meine IK-Bau
Personalisierte Serviceleistungen

> thema
Magazin zu spannenden Themen

ING
> Kein Ding ohne ING.
Produkte zur Kampagne

kammer
> Werden Sie Mitglied

seminarprogramm
> Seminarprogramm

Aktuelle Termine und Angebote der Ingenieurakademie West

Seminarprogramm

Seminarprogramm 2018
> Fachtagungen
mehr Informationen...

Baukunstarchiv
Baukunst NRW
VFIB
vorankommen NRW
Logo
Verband freier Berufe NRW
 

Ingenieurakademie West e.V.
Fortbildungswerk der Ingenieurkammer-Bau NRW

Zollhof 2 | 40221 Düsseldorf | Tel 0211/13067-126 | FAX 0211/13067-156 | akademie@ikbaunrw.de