Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen
Zollhof 2
40221 Düsseldorf
Tel 0211/13067-0
Fax 0211/13067-150
info@ikbaunrw.de

ANTRAG auf Eintragung

Für freiwillige Mitglieder gemäß § 38 Abs. 2 Buchst. b des BauKaG NRW

1 Ich beantrage die Eintragung in  
     
  das Mitgliederverzeichnis der Ingenieurkammer - Bau NRW als freiwilliges Mitglied gemäß § 38 Abs. 2 Buchst. b des BauKaG NRW  
  ich bin selbstständig
beamtet
angestellt
 
2 Personalien      
         
2.1 Familienname  Geburtsort
2.2 Vornamen  Geburtsname
2.3 Geburtsdatum    
2.4 Anschrift der Hauptwohnung
     
  Straße, Nr.
  PLZ
  Ort
  Telefon
  Telefax
  E-Mail
  Homepage
     
     
  Rechnungsanschrift:
2.5 Berufliche Niederlassung
  Firma / Büro
  Straße, Nr.
  PLZ
  Ort
  Telefon
  Telefax
  E-Mail
  Homepage
     
     
  Rechnungsanschrift:
2.5.1 Ort der beruflichen Beschäftigung
     
  Straße, Nr.
  PLZ
  Ort
  Telefon
  Telefax
  E-Mail
  Homepage
2.6 Staatsangehörigkeit
2.7 Akademische Grade, Dienstbezeichnung, Titel
3 Folgende vorzulegende Nachweise: (Anzahl ) füge ich bei.  
     
3.1 Nachweis über die Hauptwohnung (Meldebescheinigung)
3.2 Falls die Hauptwohnung (3.1) nicht in Nordrhein-Westfalen liegt:
Nachweis über den Ort der beruflichen Niederlassung
3.3 Nachweis über die Berechtigung zur Führung der im Ingenieurgesetz NRW vom 05.05.1970 vorgesehenen Berufsbezeichnung.
Hierfür füge ich folgende amtlich beglaubigte Fotokopie bei:
 
  Diplomzeugnis
  Diplomurkunde
4 Angaben zur bisherigen beruflichen Tätigkeit  
     
  Praktische Tätigkeiten von ......... bis ......... bei Firma    
   
       
  Meine Tätigkeit übe ich aus:  
  in Planung von  
  in Planung und Ausführung von  
  in Ausführung von  
     
5 Angaben zur beruflichen Tätigkeit zum Zeitpunkt der Antragstellung
     
  Ich übe meinen Beruf zum Zeitpunkt der Antragstellung in folgenden Fachrichtungen aus:
  Bauingenieurwesen
Vermessungswesen
Wasserwirtschaftswesen
Verkehrswesen
Bauphysik
Geotechnik
Umwelttechnik
Landespflege
Brandschutz
Bau- und Gebäudemanagement
Sicherheitstechnik
Bauchemie



Energietechnik
Heizungstechnik
Raumlufttechnik
Ver- und Entsorgungstechnik
Sanitärtechnik
Medientechnik
Elektrotechnik
Lichttechnik
Arbeitssicherheit an baulichen Anlagen

6 Erklärungen  
     
 

Ich erkläre, dass keine der in § 30 a) BauKaG NRW genannten Gründe vorliegen, die einer Eintragung in die Listen der Beratenden Ingenieure und Ingenieurinnen entgegenstehen würden.

§ 38 Abs. 2 BauKaG NRW regelt den Beitritt der freiwilligen Mitglieder in die Kammer. Satz 2 dieses Absatzes hat folgenden Wortlaut:
Die Aufnahme kann unter den Voraussetzungen des § 30 Abs. 2 bis 4 BauKaG NRW versagt werden. (entsp. § 30 a BauKaG NRW neue Fassung)


§ 30 a) BauKaG NRW lautet wie folgt:

(1) Die Eintragung in die Listen der Beratenden Ingenieure und Ingenieurinnen ist einer sich zu bewerbenden Person zu versagen, wenn Tatsachen vorliegen, aus denen sich ergibt, dass sie nicht die für den Beruf des Beratenden Ingenieurs oder der Beratenden Ingenieurin erforderliche Zuverlässigkeit besitzt.

(2) Die Eintragung ist auch während des vom Berufsgericht gem. § 52 Abs. 2 Satz 2 festgesetzten Zeitraumes zu versagen.

Anmerkung zu § 30 a) Abs. 1 BauKaG NRW:
Zuverlässigkeit ist ein unbestimmter Rechtsbegriff, mit dem gesetzlich im Berufszulassungsrecht die Zulassung zu einem Beruf geregelt wird. Sie ist eine persönliche Eigenschaft, auf Grund derer der Bewerber die Gewähr für eine künftige ordnungsgemäße Berufsausübung bietet, die auch anhand der in § 46 formulierten Berufspflichten nachprüfbar ist.

Insbesondere folgende Sachverhalte können die erforderliche Zuverlässigkeit ausschließen:

  • mangelnde wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (z.B. die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung gemäß § 807 ZPO oder ein Insolvenzverfahren)
  • rechtskräftige Verurteilung wegen einer Straftat
  • Bestellung eines Betreuers gemäß § 1896 BGB wegen einer psychischen Krankheit oder aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung
  • Vorliegen von gröblich oder wiederholt berufsunwürdigem Verhalten

Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben für die satzungs- und geschäftsordnungsmäßigen Arbeiten der Ingenieurkammer- Bau NRW verwendet werden. Mit der Vernichtung eingereichter Unterlagen bin ich einverstanden, wenn diese nicht innerhalb von zwei Jahren ab rechtskräftiger Entscheidung von mir abgeholt wurden.

 
7 Eintragungsgebühr
     
  Gemäß Tarifstelle 1.2.1.1 der Gebühren- und Auslagenordnung der Ingenieurkammer-Bau NRW beträgt die Eintragungsgebühr ohne Beweiserhebung für Neumitglieder 50,00 €.

Bitte auswählen:
  Bitte ziehen Sie die Gebühr ein (Einzugsermächtigung unten)
Die Gebühr werde ich unter Angabe des Verwendungszwecks "Eintragungsgebühr"
      auf das folgende Konto überweisen:
    Stadtsparkasse Düsseldorf
DE87 3005 0110 0014 0205 80
DUSSDEDDXXX
8 Schlusserklärung
     
  Ich versichere, dass die vorstehenden Angaben richtig und vollständig sind.
     
  Ort, Datum
  Unterschrift
  ___________________________
( nur auf Ausdruck auszufüllen )
  



Erteilung einer Einzugsermächtigung
& eines SEPA-Lastschriftmandates




Entscheiden Sie sich jetzt für das Lastschrift-
verfahren!
Ihre Vorteile:

  • Zeit sparen: das lästige Ausfüllen von
    Überweisungsformularen entfällt
  • Kein Risiko: die Einzugsermächtigung
    kann jederzeit widerrufen werden

1. Einzugsermächtigung
Ich ermächtige die Ingenieurkammer-Bau NRW widerruflich, die (für das o.g. Mitglied) zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen. Dies gilt auch für wiederkehrende Zahlungen.

2. SEPA-Lastschriftmandat
Ich ermächtige die Ingenieurkammer-Bau NRW, Zahlungen (für das o.g. Mitglied) von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Dies gilt auch für wiederkehrende Zahlungen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Ingenieurkammer-Bau NRW auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Bankverbindung
   
Name des Kreditinstituts
Bankleitzahl
Konto
IBAN
BIC
(8 oder 11 Stellen)
Kontoinhaber
   
Vor- und Zuname bzw. Firmenbezeichnung
Straße, Nr.
PLZ
Ort
Datum
Unterschrift Name

__________________________
( nur auf Ausdruck auszufüllen )