Energieberatung

Staatlich anerkannte Sachverständige für Schall und Wärmeschutz

Diese Sachverständigen werden im Rahmen von Baugenehmigungsverfahren tätig. Sie erstellen oder prüfen bautechnische Nachweise unter anderem nach der Energieeinsparverordnung und führen stichprobenhafte Kontrollen während der Bauausführung durch.

Weitere Informationen erhalten Sie hier. 


Start-Beratung Energie

Besitzerinnen und Besitzer von Wohngebäuden, die vor 1980 errichtet worden sind, erhalten im Rahmen einer Sonderaktion eine Einstiegs-Beratung für die energetische Sanierung ihres Hauses. Die Beratung kostet 100 Euro, wobei die Aktion mit 52 Euro vom Land NRW gefördert wird. 

Weitere Informationen sind hier zu finden. 


Vor-Ort-Energieberatung (BAFA)
Im Rahmen des Bundesprogramms "Vor-Ort-Beratung" des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) werden Energieberatungen für Wohngebäude gefördert. Man erhält eine ausführliche Beratung und detaillierte Übersicht hinsichtlich der energetischen Optimierung des eigenen Gebäudes.

Weitere Informationen sind hier zu finden.


KfW-Förderprogramme
Sollen bei der KfW Fördermittel für einen besonders energieeffizienten Neubau oder die energetische Sanierung beantragt werden, bieten Sachverständige die Fachplanung und Baubegleitung an und unterstützen bei der Abwicklung der Förderprogramms.

Weitere Informationen sind hier zu finden. 


Energieausweis

Er soll Mietern und Käufern von Wohnungen und Häusern Informationen über Zustand und Energieverbrauch eines Gebäudes liefern: der Energie-Gebäudepass. 

Weitere Informationen sind hier zu finden.

Regenerative Energie

Das Feld regenerativer Energien ist weit, das Marktangebot riesig. Als besonders interessantes Beispiel kristallisiert sich zunehmend die Wärmepumpe heraus. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Energieeffizienz-Planer - bundesweit
Energieberatung durch Energieeffizienz-Planer: Mit diesem Anspruch ging die gemeinsame Internetseite der Architekten- und Ingenieurkammern Deutschlands online. Darauf sind neben umfangreichen Informationen diejenigen zu finden, die eine Antragsberechtigung beim Bundesamt für Wirtschafts- und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als Vor-Ort-Berater(in) aufweisen und eine entsprechende Beraternummer besitzen.

Weitere Informationen finden Sie hier.