Bachelor und Master lösten das Diplom ab

Seit dem Wintersemester 2007/2008 lösen in Nordrhein-Westfalen die internationalen Bachelor- und Masterstudiengänge das bisherige Diplomstudium ab.

Die neuen Studiengänge sind konsekutiv gestaltet; das bedeutet, dass jeder Studierende bereits nach sechs bis sieben Semestern den Bachelor erwerben kann. Im Studium werden wissenschaftliche Grundlagen und Methoden vermittelt mit dem Ziel der Berufsbefähigung. Der Bachelor ist damit der erste berufsqualifizierende Abschluss und soll zugleich der Regelabschluss werden.

Darauf kann ein Master-Studium aufbauen, das drei bis vier Semester umfasst und das Bachelor-Studium fachlich fortführt, vertieft und fachübergreifend erweitert. Insgesamt dauert das Studium bis zum Masterabschluss nicht länger als zehn Semester.

Modularisierung

Neu ist auch, dass die Studiengänge modularisiert sind, also in inhaltlich und thematisch abgeschlossene Studieneinheiten gegliedert, die von jeder Hochschule selbst festgelegt werden. Für jedes Modul werden Leistungspunkte vergeben, die den Arbeitsaufwand für die Studierenden beschreiben. Diese richten sich nach dem European Credit Transfer System (ECTS), einem System zur europaweiten Anrechnung von Studienleistungen. Im Laufe des Studiums wird eine festgelegte Menge Punkte gesammelt. Die Leistungspunkte ersetzen nicht die Noten.

Qualitätssicherung

Jede Hochschule muss ihre Studiengänge akkreditieren lassen. Eine externe Akkreditierungsagentur (derzeit gibt es sechs in Deutschland) prüft die Standards und vergibt bei Erfüllung ein Qualitätssiegel. Die Akkreditierung ist befristet.

Internationalisierung

Hintergrund für die Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge ist die "Bologna-Erklärung", die bislang von 46 Bologna-Mitgliedsstaaten unterzeichnet wurde. Sie haben vereinbart, bis 2010 einen einheitlichen europäischen Hochschulraum zu schaffen, der konsequent auf Qualität, Internationalität und Transparenz setzt. Ziel ist es, die Qualitätssicherung auf institutioneller, nationaler und europäischer Ebene nachhaltig zu stärken.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes NRW erhofft sich von der Umstellung auf die konsekutiven Studiengänge noch bessere Chancen von Studenten auf dem internationalen Arbeitsmarkt, deutlich kürzere Studienzeiten, weniger Studienabbrecher und eine stärkere Internationalisierung des deutschen Hochschulsystems. Insgesamt sollen in Deutschland erheblich mehr Akademikerinnen und Akademiker ausgebildet werden.

 

 

Studiengänge in NRW

Vorgestellt werden die Bachelor- und konsekutiven Master-Studiengänge im Bau- und Vermessungswesen an Fachhochschulen und Universitäten in Nordrhein-Westfalen. Nicht berücksichtigt sind Master-Studiengänge zur Weiterbildung sowie eng verwandte Studiengänge.

FH Aachen
 Abschluss: Bachelor of Engineering
 Regelstudienzeit: 7 Semester 
 Zulassung:  jeweils zum Wintersemester  
 Vorpraktikum: 8 Wochen
 Master: 

www.fh-aachen.de/babauing 


FH Bochum – Bereich Bauingenieurwesen
 Bachelor: 7 Semester 
 Master: 3 Semester
 12 Wochen Praktikum nachzuweisen bis zum Beginn des 3. Studiengangsemesters; 6 Wochen Grundpraktikum (Baustellentätigkeiten) sowie 6 Wochen Fachpraktikum im Ingenieurbüro
 Zulassung:  jeweils zum Wintersemester  

www.fh-bochum.de/fb2 


HS Bochum – Bereich Vermessungswesen und Geoinformatik
 Bachelor: 7 Semester 
 Master: 3 Semester
 12 Wochen Praktikum  in Ingenieurbüros, -unternehmen oder –Fachabteilungen
 Zulassung:  jeweils zum Wintersemester  

www.fh-bochum.de/fb5

 

FH Bielefeld
 Bachelor: 6 Semester
 Master: Nach qualifiziertem Bachelorabschluss kann in Minden ein konsekutives Masterstudium "Integrales Bauen" mit dem Abschluss Master of Engineering (M. Eng.) erfolgen.
 Die ersten drei Semester vermitteln schwerpunktmäßig Fachwissen, die Semester 4 bis 6 haben einen praxisbezogenen Schwerpunkt.
 Studienstart: Wintersemester

www.fh-bielefeld.de 



 Fachhochschule Köln
 Bachelor: 7 Semester
 Praktikum: Eine praktische Tätigkeit von mindestens8 Wochen Dauer ist vor Aufnahme des Studiums abzuleisten und bei der Einschreibung nachzuweisen. Die weiteren 4 Wochen Praktikum sind spätestens bis zum Ende des 3. Semesters nachzuweisen
 Studienstart: Wintersemester

www.studium.fh-koeln.de 



Fachhochschule Münster
 Bachelor: 6 Semester
 Vorpraktikum: 13 Wochen
 Master: 4 Semester
 Studienstart: jeweils Wintersemester

www.fh-muenster.de 


Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
 Bachelor: 6 Semester
 Master: 4 Semester
 Praxiselemente: Praxiselemente: Praktika in den hochschuleigenen Versuchshallen in einem der Bereiche Konstruktiver Ingenieurbau, Baubetrieb und Geotechnik, Wasserwesen, Verkehr und Raumplanung (im Umfang von 7 Creditpoints)

www.fb3.rwth-aachen.de  


Ruhr-Universität Bochum
 Bachelor: 7 Semester
 Master: 4 Semester
 Praktikum: 12 Wochen bis zu Beginn des dritten Studiengangsemesters

www.hochschule-bochum.de  

 

Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn
 Studiengang: Geodäsie und Geoinformation
 Bachelor: 6 Semester
 Master: 4 Semester

www.gug.uni-bonn.de 



Technische Universität Dortmund (TU)
  Bachelor: 6 Semester
 Master: 4 Semester
 Studienbeginn: Wintersemester (B.Sc.); Winter- und Sommersemester (M.Sc.)
 Praktikum: Für Studierende des Bachelor-Studiengangs Bauingenieurwesen ist ein Baupraktikum von insgesamt 10 Wochen vorgeschrieben. Das Praktikum muss bis zum Bearbeitungsbeginn der Bachelorthesis (6. Semester) abgeleistet und anerkannt sein. Es wird empfohlen, das Baupraktikum vor Beginn des Studiums zu absolvieren.


www.bauwesen.tu-dortmund.de 



Universität Duisburg-Essen
 Bachelor: 7 Semester
 Master: 3 Semester
 Studienbeginn nur zum Wintersemester

www.uni-due.de/iw/de/fachgebiete 


Universität Siegen
 Bachelor: 6 Semester
 Master: 4 Semester; es wird eine Variante angeboten, die berufsbegleitend studiert werden kann
 Studienbeginn: Bachelor-Studiengang nur im Wintersemester, Master-Studiengang im Winter- und Sommersemester

http://www.uni-siegen.de/fb10


Bergische Universität Wuppertal
Angebotene Studiengänge:
 Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen:  6 Semester
 Master-Studiengang Brandschutz: 4 Semester

Studienbeginn: Jeweils zum Wintersemester 


http://www.bauing.uni-wuppertal.de/