Prüfsachverständige

Was ist ein Prüfsachverständiger?

Prüfsachverständige sind Experten in bestimmten Fachrichtungen, die vor der Bezirksregierung Düsseldorf ihre besondere Sachkunde nachweisen müssen. Sie sind berechtigt, technische Anlagen sowie die dafür bauordnungsrechtlich geforderten Brandschutzmaßnahmen auf ihre Wirksamkeit und Betriebssicherheit zu prüfen.

Sie arbeiten privatrechtlich

  1. auf Veranlassung und auf Kosten der Bauherrin oder des Bauherrn in den Fällen der ersten Inbetriebnahme und nach wesentlichen Änderungen vor der Wiederinbetriebnahme als Erstprüfung und
  2. auf Veranlassung und auf Kosten der Betreiberin oder des Betreibers in den übrigen Fällen als wiederkehrende Prüfung.

Welchen Nutzen bringt Ihnen die Anerkennung als Prüfsachverständiger?

Durch die Anerkennung als Prüfsachverständiger dokumentieren Sie Kompetenz und Verantwortung auf höchstem Niveau. Mit dem Erwerb dieser zusätzlichen Qualifikation erreichen Sie eine deutlich verbesserte Positionierung am Markt und verbessern Ihre Chancen, neue Kundenaufträge zu akquirieren, indem Sie sich ein zusätzliches eigenständiges Betätigungsfeld erschließen.

Welche Arten von Prüfsachverständigen gibt es?

Es werden Sachverständige für folgende Fachrichtungen anerkannt:

  • Prüfsachverständige in der Versorgungstechnik mit weiteren Teilfachrichtungen
  • Prüfsachverständige in der Elektrotechnik mit weiteren Teilfachrichtungen.

Nähere Informationen einschließlich einer Liste von Prüfsachverständigen finden Sie hier!